Zuhören und Nachlesen - Der Text zum Podcast

10. Dez, 2019

(English version below)

Kennt ihr das das Buch „Die Spinne in der Yucca-Palme“? Darin geht es um so genannte "Urban Legends". Moderne Sagen. "Das Untier von Loch Ness" ist so eine. Oder die EK-Listen von Lavylites. 🙂

Ich dachte das Thema wäre längst tot, doch es taucht neuerdings wieder auf. So wie neue Partner zu Lavylites stossen, so kommen auch die Urban legends (Stadtlegenden) immer wieder hoch. Und so eine ist die von den Einkaufspreisen. Mir ist es letztens in einer Facebook-Gruppe aufgefallen und gestern auf Whatsapp: Neue und alte Partner fragen - sogar bei Lavylites direkt – wie selbstverständlich - nach EK/VK-Listen! Da stehen mir die Haare zu Berge und zwar aus Gründen über die die Listigen wie ich sie nenne, gar nicht nachdenken.

Bitte sagt es den alten und neuen Partnern klipp und klar: EK/VK gibt es bei LL nicht! Und deshalb gibt es auch nicht solche Listen! Es gibt einen Preis. Der gilt für alle und der steht im Webshop. Es gibt trotzdem Leute die sich solche Listen ausdenken. Aber wozu? Ganz einfach: Weil sie privat die Produkte weiterverkaufen wollen und den Profit für sich einstreichen. Sorry, wenn ich Eure Gefühle verletze, aber ihr seid meine Freunde und die verdienen die Wahrheit. Der Gewinn den ihr List-igen einstreicht, gehört ehrlicherweise dem Käufer. Erfährt der das?Und nochmal: Der Weiterverkauf der Produkte ist bei Lavylites nicht vorgesehen. Diese Einkunftsart gibt es in den Lavylites-Dokumenten wie den AGB gar nicht.

Warum ist dieses Thema so wichtig? Es geht hier überhaupt nicht vordergründig um Listen und Preise. Das Problem hat eine grössere Tragweite als man denkt. Hier offenbart sich ein gravierendes Defizit in der Einstellung und dem Wissen der Partner. Und im Grundverständnis was Lavylites überhaupt ist.

Mancher mag es kaum glauben, aber dieser EK-VK-Mythos behindert den Vertrieb und dein Einkommen! Ja, so Paradox es klingt: Der ganze Bauchladenverkauf von Produkten behindert den Vertrieb und dich selber. Doch dazu später.

Ich bitte besonders die Leute die auf diese EK-VK-Sache hereinfallen, jetzt genau zuzuhören. Wir wollen uns dem Kern von zwei Seiten nähern. Von der CI (Corporate Identity) und vom Geschäft her. Ihr werdet überrascht sein.

Zunächst die CI. Was ist das, die Identität, das Selbstverständnis? Lavylites soll die Menschen massenhaft erreichen, denn was ist Lavylites?

https://www.lavylites.com/de/faq

Was ist Lavylites?

Lavylites ist eine Metacommunity und versteht sich als eine Organisation, die etwas verbessern möchte.

Was sie gemeinsam haben, ist das Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Menschheit und der Erde und die unerschütterliche Absicht, etwas zu verbessern, in jeder erreichbaren Dimension, ohne vorherige Bestimmung von Ausmaß und Maßstab.

Lavylites ist eine lebende Entität, ein lebender Organismus.

Lavylites wurde genauso geboren, wie alles andere in der Natur auch. Seine Entstehung bzw. Entwicklung sind organisch und es trägt alle Eigenschaften eines Wesens in sich, das in der Lage ist, sich auf ein höheres Niveau zu entwickeln.

Lavylites ist eine Gemeinschaft, die verschiedene Gesellschaftsbereiche umfasst. Die Gemeinschaft von Lavylites ist grenzenlos. Sie überschreitet geografische Grenzen und auch die sichtbaren und unsichtbaren Trennwände von Bildungs-, geschlechtsspezifischen und kulturellen Dimensionen.

Das muss man erst mal sacken lassen! Das sollte erster Tagesordnungspunkt jeder Präsentation sein. Tibors Lavylites-Idee ist die der Metacommunity, die viele Menschen erreichen will.

Welcher normale Mensch reduziert diese Idee auf EK-Bauchladen-Preise? Wie willst du zur Lavylites-Idee beitragen, wenn du die Verbreitung verhinderst, denn wenn du einzelne Flaschen an einzelne Kunden verkaufst, wirst du nie viele Menschen erreichen. aber darum geht es beim Prinzip Lavylites: Viele Menschen erreichen.

Von diesem Anspruch her nähern wir uns nun dem geschäftlichen Ansatz. Welche Motivation soll ein Kunde entwickeln, die Botschaft von Lavylites weiter zu tragen, wenn er die Produkte bei dir unnötig verteuert kaufen muss und weder die Begeisterung von der Idee Lavylites bekommt und noch nicht mal einen vernünftigen finanziellen Anreiz, es weiter zu empfehlen?

Ich hab es schon einmal gesagt, wer würde Lavylites heute kennen, wenn Tibor Jakabovics sein berühmtes Auricum nur in einer Budapester Apotheke verkauft hätte? Im letzten Podcast habe ich vom wir gesprochen. Ego ausschalten und Herz an! Mit dem Bauchladen erreichst du nichts. nur ein paar Groschen in deiner Portokasse, aber was hast du für die Menschen getan? Der Anspruch ist dir zu hoch? Dann frage dich, was du im Leben willst. Voranzukommen bedeutet NICHT, Produkte an Kunden zu verkaufen - und das zu einem noch höheren Preis - sondern die Kunden einzubeziehen.

Ich höre oft die Ausrede, die Kunden könnten nicht mit dem PC umgehen oder wollen nur ein Spray. Deshalb müsste man es ihnen cash verkaufen. Ganz ehrlich? Das ist in den meisten Fällen Selbstbetrug. Was sollen sie mit einem Spray? Das kannst du ihnen zum Testen auch leihen und beim Abholen hast du die Gelegenheit, über LL zu sprechen, zu sehen wie die Wirkung war.

Es geht - wie wir gehört haben - darum, den Menschen zu erreichen und nicht um ein paar Euro für deine eigene Tasche. Die Kunden haben Anspruch auf Kaufboni und Provisionen. Sie können die Produkte 90% billiger bekommen, wenn du sie lässt. Wenn du ihnen das offen und ehrlich erklärst, kommen sie auch gerne ins System rein. Wer bezahlt dir freiwillig 49 € für ein kleines Spray - wie ich gestern in einer selbst gebastelten Liste im Netz gesehen habe? Das ist ein – vorsichtig ausgedrückt - Märchen, wenn er die Sprays doch für 29 € selbst bestellen kann! Selbst im offenen Webshop kostet ein kleines Auricum Spray nur 46,41€

Wenn du einem Kunden ehrlich gesagt hast, dass das Spray ihn eigentlich nur 29 € kostet, würde er es nicht doch lieber selber bestellen? Und dass, wenn er bestellt, noch Boni bekommt und je mehr er empfiehlt, desto billiger werden die Produkte für ihn. Weiß er das?

Wer aber Preislisten erstellt, der hat die Absicht systematisch für den eigenen Profit Kunden zu übervorteilen. Wenn es um gelegentlichen Verkauf an privat ginge, bräuchte man ja keine Preisliste. Nicht wahr? Mir ist der Sinn einer Preisliste eh nicht klar. Wenn ich gelegntlich jemandem etwas verkaufe, dann verhandle ich doch den Preis. Die Frage ist, wie viele Sprays kannst Du direkt verkaufen und wer will diese Drückerei überhaupt? Wieviele Sprays aber kannst Du verkaufen, wenn die Kunden alle selber bestellen? Dann verdienst nicht nur du, sondern deine Kunden auch und du mehr als zuvor.

Eine einfache Rechnung: Wenn jeder nur einen Kunden im Monat gewinnt und jeder von denen auch nur einen, dann hat jeder 4.000 Kunden nach einem Jahr. Das lohnt sich und nicht das introvertierte Basteln von Preislisten. Nochmal: Der Verkauf im Bauchladen ist –mancher wird darüber noch gar nicht nachgedacht haben - egoistisch, und behindert die Entwicklung der eigenen aktiven Partner! Sie bekommen nämlich u. a. keinen Spillover und dein Team vergrössert sich auch nicht.

Sie haben dir vertraut! Bist du dir dessen bewusst? Wenn die Kunden selber bestellen ist ihr und dein Nutzen viel größer, die Arbeit für dich einfacher und du hast mehr Zeit, die Menschen zu betreuen und das wiederum bringt mehr Umsatz – für dich und für sie! Und noch ein wichtiger Gesichtspunkt. Wer Lavylites-Produkte verkauft, sieht in den Augen der potentielln Kunden aus wie ein Haustürverkäufer, ob einem das selber passt oder nicht. Und wenn du sie dann darauf ansprichst, doch mitzuarbeiten wollen sie das nicht! Wundert dich das? Ich wurde das auch nicht wollen.

Ich bekomme dann von Partnern zu hören: Komisch, sie will kein Business machen, hat sie gesagt. Was sagt sie und was meint sie, sind zwei unterschiedlich Sachen. Natürlich will jeder Geld verdienen, aber als Sprayverkäufer?

Wie einfach wäre das Leben, wenn man Lavylites einfach nur erklären müsste und jeder selbst online bestellen könnte!! Ach kann man? Warum macht Ihr es dann nicht? Gehen wir mehr vom ich zum wir. mehr vom kurzsichtigen scheffeln in die eigene Tasche zum teilen des Erfolgs. Nicht nur die Liebe auch der Erfolg wird grösser, wenn man ihn teilt.

Wir wollen Menschen erreichen. Das tun Krämer nicht. Lavylites funktioniert, wenn Menschen Menschen begeistern.

Zum Hören https://pauleknete.podbean.com/e/bauchladen-vs-erfolg/

ENGLISH

The Faiy tale of purchase price lists – hawker's tray vs success

Do you know the book "The Spider in the Yucca Palm"? It is about Urban legends. Modern legends. "The beast of Loch Ness" is one of them. Or the purchase price lists of Lavylites.
I thought the subject was long dead, but it's reappearing. Just as new partners join Lavylites, the Urban legends keep coming up. And one such is the one of the purchase prices. I noticed it recently in a Facebook group and yesterday on Whatsapp: New and old partners ask - even with Lavylites directly - as a matter of course - for purchase/sales price lists! My hair stands on end for reasons that the cunning ones, as I call them, don't even think about.
Please tell your old and new partners: purchase sales price does not exist at LL! And that's why there are no such lists! There is only one price. It is valid for everyone and it is in the webshop. Nevertheless there are people who come up with such lists. But what for? Quite simply: Because they want to resell the products privately and earn the profit for themselves. Sorry if I hurt your feelings, but you are my friends and they deserve the truth. The profit that you list-y earn honestly belongs to the buyer. And again, Lavylites does not intend to resell the products. This kind of income does not exist in the Lavylites documents like the general terms and conditions.

Why is this topic so important? It is not about lists and prices at all. The problem has a bigger impact than you think. This reveals a serious deficit in the attitude and knowledge of the partners. And in the basic understanding of what Lavylites is at all.Some may hardly believe it, but this purchase sales price myth hinders the distribution and your income! Yes, as paradoxical as it sounds: the whole sale of products on the hawker's tray hampers distribution and yourself. But about that later. I especially ask the people who fall for this purchase sales price thing to listen carefully now. We want to approach the core from two sides. From the CI and from the business. You will be surprised.

First the CI. What is that, the identity, the self-image. Lavylites should reach people on a massive scale, because what is Lavylites?

https://www.lavylites.com/en/faq/what-is-lavylites

You have to let that sink first! This should be the first item on the agenda of every presentation. Tibor's Lavylites idea is that of the metacommunity that wants to reach many people.

Which normal person reduces this idea to EK belly shop prices? How do you want to contribute to the Lavylites idea, if you prevent the distribution, because if you sell single bottles to single customers, you will never reach many people. but that's what the Lavylites principle is about: Reach many people.

From this point of view, we are now approaching the business aspect. What motivation should a customer develop to carry the message of Lavylites further if he has to buy the products from you unnecessarily more expensive and neither gets the enthusiasm of the Lavylites idea nor even a reasonable financial incentive to recommend it to others? I've said it before, who would know Lavylites today if Tibor Jakabovics had only sold his famous Auricum in a pharmacy in Budapest? In the last podcast I talked about us. Ego off and heart on! You can't do anything with the vendor's tray. Just a few pennies in your petty cash, but what have you done for the people? The standard is too high for you? Then ask yourself what you want in life. Progress does NOT mean selling products to customers - and at an even higher price - but involving customers.

I often hear the excuse that customers can't handle a PC or just want a spray. Therefore one would have to sell it to them cash. Honestly? That is in most cases self-deception. What are they supposed to do with a spray? You can also lend it to them for testing and when you pick it up you have the opportunity to talk about LL, to see what the effect was like.

It's - as we've heard - about reaching people and not about a few euros for your own pocket. Customers are entitled to purchase bonuses and commissions. They can get the products 90% cheaper if you let them. If you tell them that openly and honestly, they will be happy to enter the system. Who will voluntarily pay you 49 € for a small spray - as I saw yesterday in a self-made list on the net? That's - to put it mildly - a fairy tale, if he can order the sprays himself for 29 €! Even in an open webshop a small Auricum Spray costs only 46,41€.

If you honestly told a customer that the spray only costs him 29 €, wouldn't he rather order it himself? And that if he orders, he still gets bonuses and the more he recommends, the cheaper the products become for him. Does he know that? But anyone who creates price lists has the intention of systematically over-benefiting customers for their own profit. If it were an occasional private sale, you wouldn't need a price list. Wouldn't it? I don't understand the meaning of a price list anyway. When I occasionally sell something to someone, I negotiate the price. The question is, how many sprays can you sell directly and who wants this spraying anyway? But how many sprays can you sell if the customers all order them themselves? Then not only you, but also your customers and you will earn more than before.

A simple calculation: If everyone wins only one customer a month and each of them only one, then everyone has 4,000 customers after one year. This is worth it and not the introverted tinkering with price lists. Once again: selling in the hawker's tray is selfish, and hinders the development of your own active partners! They won't get a spillover and your team won't grow either.

They trusted you! Are you aware of this? If the customers themselves order their and your benefit is much greater, the work is easier for you and you have more time to look after the people and that in turn brings more sales - for you and for them! And another important aspect. Whoever sells Lavylites products looks like a door-to-door salesman to potential customers, whether you like it or not. And when you talk to them about it, they don't want to work with you! Are you surprised? I wouldn't want that either.

I get to hear from partners: Funny, she doesn't want to do business, she said. What she says and what she means are two different things. Of course everyone wants to earn money, but as a spray seller? How easy life would be if you just had to explain Lavylites and order online! Oh one can? Then why don't you do it? Let's go more from me to us. let's go more from the short-sighted into our own pockets to share success. Not only the love but also the success becomes bigger if you share it.

We want to reach people. That's not what grocers do. Lavylites works when people inspire people.

18. Nov, 2019

English version scroll down

So liebe Freunde,

ich versuche ein komplexes Thema kurz und verständlich zu machen. Ich möchte Euch heute auf drei immens wichtige Punkte hinweisen. Ja mit der Nase drauf stossen.

Das Thema ist - die neuen Dokumente bei Lavylites. Wer sich eingeloggt hat, hat sie gesehen. Die neuen AGBs, die Datenverarbeitungsrichtlinie und den so genannten Ehrenkodex.

Doch wer hat sie wirklich gelesen????

Dieses Thema ist deshalb bei mir jetzt auf die Agenda gekommen, weil ich festgestellt habe, dass viele Partner sie zwar beim Einloggen auf der Webseite gesehen haben, es gibt neue AGBs. Das ist wie bei jedem SoftwareLizenzAgreement oder mein Kabbeln mit der Ehefrau. Man versucht sie zu verstehen, gibt aber schliesslich auf und stimmt zu. Man akzeptiert und wundert sich später.

Deshalb möchte ich heute euch darauf ausdrücklich hinweisen, sich diese Dokumente tatsächlich anzusehen. Denn es gibt einige sehr bemerkenswerte und hilfreiche Punkte, die man in der täglichen Praxis beachten sollte.

Zum ersten geht es darum, dass die Position des Vertriebspartners bei Lavylites nun tatsächlich gut definiert ist und die Rahmenbedingungen ziemlich klar geregelt sind. Das ist schon mal eine sehr, sehr gute Sache.

Zweitens wird bestimmten Problemkreisen die die Vertriebspartner bei der Führung von Lavylites angesprochen haben, endlich Rechnung getragen, demzufolge kann man oder wird hier auf rechtlichem Wege Abwerbungen ein Riegel vorgeschoben. Dem Verkauf von Lavylitesprodukten durch Schwarzhändler im Internet wird ein Riegel vorgeschoben.

Ich begrüße alle diese Dinge ausdrücklich und was ich ebenfalls sehr begrüße ist, dass definiert wird unter welchen Bedingungen Vertriebspartner wechseln können. Das ist ein Zustand der mich schon sehr, sehr geärgert hat. Obwohl ich eine Menge gewöhnt bin. Aber wie ihr wisst wenden sich regelmäßig viele Lavylites Partner, die nicht betreut werden, direkt an mich mit der Bitte ihr Sponsor zu werden. Oder sie melden sich in den Facebook Gruppen, in der Telegramm Gruppe, bei WhatsApp. Was mich so ärgerte, ist, ich stellte immer wieder fest, dass es in diesem System Partner gibt, die sich leicht und gerne Provision verdienen, aber anschließend sich um ihre Kunden nicht kümmern. Dafür habe ich kein Verständnis.

Da unterscheidet sich Lavylites nicht von allen anderen Firmen der Welt. Das bedaure ich und deswegen hab ich gedacht, ich mache heute mit diesem Podcast mal darauf aufmerksam.

Partnern die nicht betreut werden, um die sich ihre Sponsoren einfach nicht kümmern, haben jetzt die Möglichkeit zu uns zu wechseln.

Die Bedingungen sind geregelt im Ethikkodex 4. Etische Verstöße Seite 11 „Irregulärer Sponsorwechsel“. In Punkt r. heißt es ein Wechsel ist möglich unter der Bedingung „Das Mitglied war mindestens seit 6 Monaten inaktiv und hat kein aktives Mitglied.“

Ich möchte das jetzt hier auch ausdrücklich sagen: Es ist an der Zeit, Leuten zu zeigen wie der Hase läuft, die die Wünsche ihrer Kunden ignorieren.

Ich habe in drei Jahren die Voraussetzungen dafür geschaffen und ein Team in inzwischen 8 Ländern darunter (D A CH, F, UK, NL, UAE) aufgebaut. Wer nicht betreut wird und den genannten rechtlichen Bedingungen entspricht, kann sich gerne unseren Strukturen anschließen.

Nocheinmal. Ich möchte es ausdrücklich betonen, ich finde das sehr hilfreich und professionell von Lavylites. Und dass die wirklich vielen begeisterten, aber unbetreuten Lavylites-Kunden sich an uns wenden und sagen ich kann, ich möchte gern was für mich und meine Freunde tun, aber mein Sponsor kümmert sich nicht!

Es soll jeder dieser Spezialisten wissen, der seiner Verantwortung nicht gerecht wird, wir sorgen für seine, dann ehemaligen, Partner.

Ich lade Euch tatsächlich ein, dann wenn eure Sponsoren sich nicht kümmern, redet mit ihnen noch mal, versucht sie zu erreichen und wenn sie euch ignorieren, ihr seid bei uns gerne, gerne willkommen. Unsere Partner in den verschiedenen Ländern werden euch helfen. Wir verfügen über einen guten Überblick, wir verfügen über das entsprechende Backgroundwissen, wir sind jeden Tag 24 Stunden erreichbar, wir reden auch mit dem Support in verschiedenen Sprachen, wenn es Probleme gibt. Zur Zeit gibt es mal Probleme mit der Kreditkartenzahlung, mit der Erreichbarkeit der Webseite. Oder vor kurzem wurde bei Lavylites der offene Web Shop eröffnet ohne jede Erklärung. Ja dann haben wir uns halt darum gekümmert, die Sache aufzuklären und zu zu erläutern.

Was ich hier sage, das soll auch einen Weckruf sein an viele Sponsoren die sich um ihre Kunden nicht kümmern - jetzt auf eure Partner zu zugehen. Wenn ihr es jetzt nicht tut auf die Menschen zu zugehen, sind die für euch verloren und aus gutem Grund und berechtigt.

Ich will das ausdrückliche sagen. ich unterstütze das. Lavylites ist eine Einmalige Sache und diese Philosophie, dieses Produkt ist es wert, durch verantwortungsbewusste, durch aktive Menschen, die auch Unternehmergeist haben, die eine Mission haben, durch diese Menschen soll Lavylites vertrieben werden, und die sollen auch davon profitieren.

Also in diesem Sinne möchte ich euch noch mal ausdrücklich auffordern. Geht auf die Webseite seht euch die drei genannten Dokumente AGB, Ethikkodex und Datenverbeitungsderklärung unter https://www.lavylites.com/de/documents an.

Die Dokumente sind verfasst in Englisch, Ungarisch und Deutsch. so dass ihr also auch an entsprechende Partner die Dokumente einfach so bequem weiterleiten könnt.

Es ist für euer Geschäft und für Menschen die der Lavylites Vertriebsweg vertrauen, eine sehr sehr gute Sache. Sehr wichtig und wert, dass man sich der Sache heute noch annimmt.

Wer heut nicht handelt, wem die Menschen die ihm vetraut haben egal sind, hat morgen seine Struktur verloren. Wer für die Menschen da ist, sie betreut und ihnen zuhört wird belohnt. Ergewinnt ihre herzen und er bekommt noch Geld dafür. Glaubt mir.

Ihr kennt meinen Spruch. Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

English

Dear friends,

I try to make a complex topic short and understandable. I would like to draw your attention today to three immensely important points. Yes, I will stumble on it with my nose.

The topic is - the new documents at Lavylites. Who has logged in, has seen them. The new general terms and conditions, the data processing directive and the so-called code of honour.

But who has really read them????

This topic has now come on my agenda because I have noticed that many partners have seen it when logging on to the website, there are new terms and conditions. It's like any software license agreement or my cable with my wife. You try to understand them, but finally give up and agree. You accept and wonder later.

That's why I'd like to tell you today to actually look at these documents. Because there are some very remarkable and helpful points that one should consider in daily practice.

The first is that the position of the partner at Lavylites is now well defined and the framework is pretty clear. That's a very, very good thing.

Secondly, certain problem areas that the sales partners have addressed during the management of Lavylites are finally taken into account, as a result of which one can or will legally put a stop to poaching. The sale of lavylite products by black marketeers on the Internet is being blocked.

I expressly welcome all these things and what I also very much welcome is that it is defined under which conditions distribution partners can change. This is a state of affairs that has annoyed me very, very much. Although I am used to a lot. But as you know, many Lavylite partners who are not supported contact me directly with the request to become their sponsor. Or they contact the Facebook groups, the Telegram group, WhatsApp. What annoyed me so much is that I noticed again and again that there are partners in this system who earn commission easily and gladly, but then don't care about their customers. I don't understand that.

Lavylites is no different than any other company in the world. I'm sorry about that and that's why I thought I'd bring it to your attention today with this podcast.

Partners who are not looked after, who their sponsors simply don't care about, now have the opportunity to switch to us.

The conditions are regulated in the Code of Ethics 4. Ethical violations page 11 "Irregular change of sponsor". In point r. a change is possible under the condition "The member has been inactive for at least 6 months and has no active member".

I would now like to say this explicitly: it is time to show people how things work who ignore the wishes of their customers.

In three years I have created the conditions for this and built up a team in 8 countries (D A CH, F, UK, NL, UAE). If you don't receive support and meet the legal conditions mentioned above, you are welcome to join our structures.

Once again. I would like to emphasize that I find this very helpful and professional from Lavylites. And that the really many enthusiastic, but unattended Lavylites customers contact us and I can say, I would like to do something for myself and my friends, but my sponsor does not care!

Each of these specialists should know who does not live up to his responsibility, we take care of his, then former, partners.

I actually invite you, then if your sponsors don't care, talk to them again, try to reach them and if they ignore you, you are welcome to join us. Our partners in the different countries will help you. We have a good overview, we have the appropriate background knowledge, we are available 24 hours a day, we also talk to the support in different languages if there are problems. At the moment there are problems with the credit card payment, with the accessibility of the website. Or recently Lavylites opened an open web shop without any explanation. Then we took care to clarify and explain the matter.

What I'm saying here is also a wake-up call to many sponsors who don't care about their customers - now approaching your partners. If you don't approach the people now, they are lost to you and for good reason and justifiable.

I want to say that explicitly. I support that. Lavylites is a unique thing and this philosophy, this product is worth it, by responsible, by active people who also have entrepreneurial spirit, who have a mission,

I actually invite you, then if your sponsors don't care, talk to them again, try to reach them and if they ignore you, you are welcome to join us. Our partners in the different countries will help you. We have a good overview, we have the appropriate background knowledge, we are available 24 hours a day, we also talk to the support in different languages if there are problems. At the moment there are problems with the credit card payment, with the accessibility of the website. Or recently Lavylites opened an open web shop without any explanation. Then we took care to clarify and explain the matter.

What I'm saying here is also a wake-up call to many sponsors who don't care about their customers - now approaching your partners. If you don't approach the people now, they are lost to you and for good reason and justifiable.

I want to say that explicitly. I support that. Lavylites is a unique thing and this philosophy, this product is worth it, by responsible, by active people, who also have entrepreneurial spirit, who have a mission, by these people Lavylites should be distributed, and they should also benefit from it.

So in this sense I would like to ask you again expressly. Go to the website and see the three mentioned documents AGB, Ethikkodex and Datenverbeitungsderklärung at https://www.lavylites.com/de/documents .

The documents are written in English, Hungarian and German, so that you can easily forward them to the appropriate partners.

It is a very good thing for your business and for people who trust the Lavylites distribution channel. Very important and worth taking care of today.

If you don't act today, if you don't care about the people you trust, you will lose your structure tomorrow. Who is there for the people, cares for them and listens to them will be rewarded. He wins their hearts and still gets money for it. Believe me.

And that's why. You know my saying. Prevention is better than falling back.

11. Nov, 2019

(For English version scroll down)

Das ungarische Kosmetikunternehmen Lavylites, das seine Kreationen erfolgreich auch per Network Marketing vertreibt, und dessen Markteinführung wir in den Emiraten betreut haben, kam letzte Woche mit einer Überraschung. Dem offenen Webshop für jedermann. Und das ist eine gute Sache! Wirklich? Eigentlich könnte mancher annehmen, dass ein Unternehmen, dass eine hochwertige, erklärungsbedürftige Produktpalette im Netzwerk vertreibt, dem eigenen Vertrieb damit Konkurrenz macht. Doch die Sache liegt ganz anders. Eine Betrachtung nicht nur für die Lavylites Community.

Erstens ist der offene Webshop für Lavylites ohnehin eine gesetzliche Anforderung für den amerikanischen Markt. Der Kunde muss die Wahl haben, ob er sich als Partner registrieren oder nur Kunde sein möchte.

Zweitens, wenn dich jemand fragt, ob das MLM oder Netzwerkmarketing ist kannst du antworten: Wieso spielt das für dich eine Rolle? Du kannst Lavylites einfach online kaufen, aber im Online-Shop zahlst du 53% mehr für die Ware als als registrierter Kunde im Netzwerk.

Wenn jemand MLM, Direkt Marketing, Network Marketing nicht mag, kann er ohne das kaufen und wird aber schnell verstehen, dass Network Marketing die Produkte durchaus erst erschwinglich machen kann und ein konservatives System wie der Einzelhandel/Ketten die Produkte teurer! Bitte hört dazu meinen Podcast vom Oktober "Sein oder nicht sein". Dort habe ich das nachgewiesen.

Ein Beispiel aus der Schweiz, wo die Margen von Nivea in der Handelszeitung veröffentlicht wurden: Danach kauft der Grosshandel ein bestimmtes Produkt beim Niveaa-Hersteller Beiersdorf für 25 Franken und verkauft es an den Einzelhändler für 65 – 70 Franken. Der Einzelhändler verkauft es an den Endkunden dann für 110 Franken, also fast für 450% des Grosshandelspreises! Oder anders gesagt bezahlt er 65% mehr als der Einzelhändler bezahlt hat.

Drittens kann man perfekt nachweisen, dass der Kauf als registrierter Kunde - über dich - viel billiger ist als im offenen Webshop. Ein 150 ml Auricum kostet in den VAE 65,10 € (62 € netto), wenn man als registrierter Kunde kauft. Im offenen VAE Webshop 99,75 € (95 € netto). Das sind 53% mehr! Und es sind genau 53% auf der ganzen Welt, in allen Lavylites Webshops!

Viertens bekommt man über den Button Autoactiver den ganzen Monat einen Discount von 20% auf jeden Einkauf, sobald 80 € netto überschritten sind!

Fünftens, als registrierter Kunde können sie mit den Punkten bezahlen, die sie von ihren Empfehlungen, ihrer Familie und ihren Freunden erhalten. Das spart in vielen Fällen sogar bis zu 90%.

Sechstens. Der Kunde im Webshop bekommt keine Promotions.

Siebentes, der Kunde als Gast (!) im Webshop bekommt keine Erfahrungsberichte von anderen Kunden und hat keinen persönlichen Ansprechpartner. 

Übrigens können die Besucher im öffentlichen Webshop auch mit deiner ID registrieren und sie tauchen in deiner Struktur auf. Es ist also wichtig, mit den Leuten in Kontakt zu sein und ihnen Deine ID zu geben. In diesem Fall bist du wirklich ein Sponsor, denn du schenkst ihnen 53%! 

Also ist der offizielle Webshop keine Konkurrenz aus dem eigenen Haus, sondern ganz im Gegenteil eine wunderbare Chance, die Vorteile des Lavylites-Systems und des Produkt Networkes jedem Kunden und Interessierten zu erzählen. Ruf die Leute einfach an.

 

English

The Hungarian cosmetics company Lavylites, which also successfully distributes its creations via network marketing and whose market launch we supervised in the Emirates, came with a surprise last week. The open webshop for everyone. And that's a good thing! Really? Actually some could assume that a company, which sells a high-quality, explanation-needy product range in the network, makes competition with the own distribution network thereby. But the whole thing is quite different. A review not only for the Lavylites Community.

First of all, the open webshop for Lavylite is a legal requirement for the American market anyway. The customer must have the choice whether he wants to register as a partner or just be a customer.

Second, if someone asks you if this is MLM or network marketing, you can answer: Why does that matter to you? You can simply buy Lavylites online if you want, but in the online store you pay 53% more for the goods than as a registered customer on the network.

If someone doesn't like direct marketing, network marketing, he can buy without it and will understand that network marketing makes the products affordable and a conservative system like retail/chain makes the products more expensive! Please listen to my October podcast "To be or not to be". I proved that there.

Today an example from Switzerland, where the margins of Nivea were published in the Handelszeitung: After that, the wholesaler buys a certain product from the Niveaa manufacturer Beiersdorf for 25 francs and sells it to the retailer for 65 - 70 francs. The retailer then sells it to the end customer for CHF 110, or almost 450% of the wholesale price! In other words, he pays 65% more than the retailer has paid!

Thirdly, you can prove perfectly that buying as a registered customer - through you - is much cheaper than in the official webshop. A 150 ml Auricum costs 65.10 € (62 € net) in the UAE if you buy as a registered customer. In the open UAE webshop 99,75 € (95 € net). That's 53% more! And it is exactly 53% in the whole world, in all Lavylites webshops!

Fourthly, with the Autoactiver button you get a discount of 20% on every purchase amount over 80 € net for the whole month!

Fifthly, as a registered customer you can pay with the points you get from your referrals, family and friends. This can save up to 90% in many cases.

Sixth, the customer in the webshop does not get any promotions.

Seventhly, the customer as a visitor (!) in the webshop does not receive reports from other customers and has no personal contact person.
 

By the way, visitors can also register there with your ID and they will appear in your structure. So it is important to be in contact with people and give them your ID. In this case you are really a sponsor, because you give them 53%!

So the official web shop is not a competition from within, but on the contrary a wonderful chance to tell the advantages of the Lavylites system and the product network to every customer and interested person. Just call the people.

Roh-Manuskript des Podcast https://pauleknete.podbean.com/e/offentlicher-webshop-und-network-marketing-geht-das/

21. Okt, 2019

Der Untergang - Warum Produkte ohne Networkmarketing verschwinden und die Menschen das Nachsehen haben

Kürzlich berichtete mir ein Hörer folgendes. Ein Freund sagte ihm, dass er grundsätzlich nichts kauft was im MLM vertrieben wird. Seine Begründung muss man hier nicht erörtern. Peinliche Phrasen aus dem Internet, da wo die Welt eine Scheibe ist.
Aber im Ernst? Es gibt Menschen die lieber sterben würden, als die Lösung im Network-Marketing zu kaufen? Ist das nicht verrückt?! Ja, ist es.

Ich will Euch dazu eine wahre Geschichte aus meiner Praxis erzählen.
Es geht um Tausende Menschenleben täglich weltweit, die nicht gerettet werden, weil es nur den altmodischen, profitorientierten Vertriebsweg über Apotheken gibt.
Stellt Euch vor, ihr kommt zu einem Unfall, als ganz normaler Passant. Der Verletzte hat schwere Verletzungen, hohen Blutverlust und blutet weiter. Vielleicht ist sogar eine Arterie verletzt. Und jetzt stellt dir vor, du als Laie nimmst ein kleines Etwas aus der Tasche - Nennen wir es Produkt X – drückst es auf die Wunde. Die Blutung wird sofort gestoppt binnen weniger Sekunden bis Minuten, auch innerhalb des Körpers. Utopie? Nein, es gibt dieses Produkt. Es wurde vor einigen Jahren schon weltweit zugelassen, nachdem es unglaubliche Resultate in Operationssälen gezeitigt hatte! Jeder braucht es, keiner hat es.

Wir in den Emiraten sind ….(Erklärung unserer Arbeit in 12 Jahren Emirate) So kam ein Anbieter aus Europa zu uns mit der Bitte um Hilfe. Das Produkt war also eine Offenbarung, aber der Verkauf lief bei ihm nicht. Da sollten wir was tun? Einen Apothekenvertrieb finden. Unser Einwand, als Nah-Ost-Marktkenner, das funktioniere nicht, wollte der Hersteller nicht akzeptieren. Leute aus Europa, mit ihrem Fernsehwissen, denken oft sie wissen besser was in den Emiraten vorgeht als wir, die wir hier seit vielen Jahren leben. Doch unsere Überlegung war nicht nur eine lokale sondern eine generelle. Ein solches Produkt muss direkt zu den Menschen und nicht an Pharmavertriebe wo auch immer vergeudet werden. Dort steht der Profit im Mittelpunkt und nicht der Mensch der das Produkt braucht. das Leben sollte uns - leider - Recht geben.

Noch einmal zur Erinnerung: Produkt X war ideal bei Unfällen, im Rettungswesen, in der Chirurgie, beim Sport oder Militär. Es stoppt selbst sehr schwere Blutungen binnen Sekunden bis Minuten, weil es Blut extrem schnell gerinnen lässt. Noch besser! Es verschließt auf natürliche Weise die verletzten Blutgefäße von außen. Jeder kann es in der Tasche tragen. Es ist kinderleicht anzuwenden. Es ist eine medizinische Sensation und trotzdem kennt es kaum jemand. Kommt Euch das bekannt vor?

Unser Network-/Direktvertriebs-Vorschlag stieß beim in die Jahre gekommenen Geschäftsführer auf taube Ohren. „Das haben wir ja noch nie so gemacht.“ Und so kümmerte besagte Sensation schließlich fortan bei einem provinziellen Medizinvertrieb vor sich hin. Von Firma und Produkt hört man nichts mehr, jedenfalls keine Erfolgsmeldungen. Und dabei reden wir von einem konkurrenzlosen, ja beispiellosen Produkt mit absoluten Alleinstellungsmerkmal, das auf einzigartige, einfache Weise Menschenleben retten kann.

Zu Eurer Information, unser Preisvorschlag für das Networkmarketing lag bei 70 € pro Stück, nichts im Vergleich zu einem Menschenleben. (Und schon gar nichts im Vergleich zu den horrenden Summen die die Pharmaindistrie für normale Medikamente verlangt.)

Wegen Ignoranz der effektivsten Lösung und Arroganz gegenüber dem Network-Marketing sterben also weiter täglich unzählige Menschen.

Nun stellt sich mancher vielleicht die berechtigte Frage: Macht der Direktvertrieb Produkte vielleicht zu teuer? Im Gegenteil. Wir hatten, wie gesagt, dem Hersteller einen Stückpreis von um die 70 € vorgerechnet. Genug Gewinn für Vertrieb und Hersteller. Der aber entschied sich für den Apothekenvertrieb. Dort kostete das Produkt zuletzt um die 145 €. EINHUNDERTFÜNFUNDVIERZIG! Mehr als das Doppelte. Gier frisst Hirn und Ignoranz Menschenleben.

Woran lag es sonst noch, dass Ihr heute das lebensrettende Produkt nicht kennt?
Auch diese Antwort wird Euch bekannt vorkommen. Ein solches Produkt ist erklärungsbedürftig. Würde es gekauft, wenn man zufällig in die Apotheke käme und das äußerlich unauffällig in eine Pappschachtel verpackte Produkt sehen würde? Niemand kaufte es. Es steht für 150 € im Regal. Der Apotheker müsste geschult werden und es erklären können und die Kunden ansprechen. Der Kunde würde ja nicht danach fragen ...

Ein anderer Aspekt. Ich habe hier im Podcast ja bereits einmal darüber gesprochen, dass das direkt vertriebene Lavylites z. B. nur ein Zehntel davon kostet, was große Marken – und auch noch ohne Tibors Meisterformel – im Laden verlangen. Also am Preis kann es nicht liegen.

Der Markt für Produkt X war und wäre auch jetzt natürlich da. Es gab viele Interessierte aus dem militärischen und medizinischen Bereich, die uns in Dubai aufsuchten und regelrecht bedrängten, ihnen unsere Muster für ihre persönliche Sicherheit zu verkaufen. Wie hatten sie davon erfahren? Durch unseren direkten, persönlichen, menschlichen Kontakt mit ihnen als potentiellen Anwendern!!! Wir haben also genau das getan was Networkmarketing ausmacht.

Wenn also wieder mal jemand mit dem irrationalen, um nicht zu sagen, hirnrissigen Argument kommt, er werde etwas nicht kaufen, denn es sei ja im MLM oder Networkm. oder Direktm. verkauft. Sagt ihm ruhig, dass wegen solcher großväterlichen Ansichten, weltweit Menschen sterben.
Das mag eine krasse Antwort sein. Doch sie ist wahr und deshalb so erschütternd.

Doch auch in der täglichen Praxis kennen wir doch zahllose solcher Beispiele: Millionen Menschen leiden z. B. an Hautproblemen, für die es kosmetische Lösungen wie Lavylites gibt. Aber es gibt sie günstig halt nur im Netzwerk, denn im Laden wären sie zu teuer. 

Kaum einer kennt sie, denn sie werden nicht erklärt und nicht im TV beworben. Und niemand sucht und fragt nach einem Produkt von dem er überhaupt nicht weiß, dass es das gibt.
Ich kann Euch Dutzende Beispiele dafür nennen.

Das macht Network-Marketing so notwendig. Jedenfalls für Menschen die ihren Verstand benutzen statt Phrasen nachzuplappern.

Mach die Nagelprobe. Würdest Du Lavylites kennen, wenn Tibor Jakabovics seine kleinen Flaschen in einer Budapester Apotheke verkaufen würde?
Hunderttausende Kunden in aller Welt gäbe es gar nicht. Ich würde mich weiter mit meinen Knieproblemen rumschlagen und meine Liebste mit Neurodermitis. Jeder in meiner Familie und den Freunden hat seine positive Erfahrung die er ohne Network nicht hätte.

Das ist der riesige Unterschied zwischen Network-Marketing und verschnarchten, nicht menschen- sondern profitorientierten Handelsketten.

Und ich wiederhole es auch hier gern. Du hast Lavylites und was Du kannst kann niemand sonst.

Macht was draus. Denn Ihr wisst ja, vorbeugen ist besser als anch hinten fallen.

 

Das Manuskript ist ein roter Faden muss nicht mit dem gesprochenen Wort übereinstimmen.

11. Okt, 2019

As you know, we have been in the Emirates for many years, run the Classy Dubai Lifestyle Magazine, and have advised many companies on their market entry, introduced products in the Emirates. And for three years now Lavylites.

The exciting thing for us is that we can study something in real life like hardly anyone else in Europe. We can see with our own eyes and compare how people from almost 200 nations behave in business, among other things. One thing we can guarantee. People are all the same regardless of their culture. Especially in one regard: Without training they all make the same mistakes as beginners.

Since the Lavylites community is particularly close to our hearts, I would like to talk about it today: Let's avoid mistakes right from the start and do as much right as possible.

Now you will hear the word human again and again. We care for humans, not for products. That is the secret and that is how it works ...

First fundamental insight: Lavylites is unique, yes. But Lavylites is also more than cosmetics.

A few of Lavylites' quotes: Lavylites is a community of communities. What is common among the membership is a sense of responsibility for mankind and the Earth, and an intent to make things better in all available dimensions, without pre-determining any scale and magnitude. It reaches beyond geographical boundaries and breaks through invisible educational, gender and cultural walls.

First of all we have to understand that!!! So Lavylites says: We want to go beyond the boundaries of old thinking and conventions!!!! And not, we are a cosmetics distributor. We should call this huge difference into our consciousness every day.

The Lavylites mission is therefore greater than the sale of a product and therefore also simpler. The vision of the founder Tibor Jakabovics is: Lavylites wants to be in every household and help humans. Humans are smart enough to find out what Lavylites helps them for.

No matter how enthusiastic they may be - It doesn't help those partners at Lavylites who concentrate on applications, ingredients or on disappeared health problems or whether a customer buys a spray more or less.

This does not correspohnd to our mission with the great creations. Our focus is on the human being. The product can speak for itself.

Therefore please understand Lavylites not only as a business, but also as a responsibility. Let's take a simple example.
A question we'll come back to later: Do you think that a baker, taxi driver, hairdresser or gym needs at least ONE new customer in a month? The answer comes automatically. Yes, of course, otherwise it won't work.

Now we come to the core. How do I get Lavylites to the people, the humans?

The cheapest investment is always to do it the same way as the most successful. You may have heard of "Okham's razor" - also called the law of briefness. William of Ockham was a philosopher in the 13th century. His principle is still used today in scientific methodology. It says: More things should not be used than are necessary. Or in German: Why make something complicated when you can do it easily? The simplest way is the most promising.

I often don't understand why people in sales - wherever they are - want to complicate things and reinvent the wheel instead of simply adopting the successful methods. The successful don't have "highly scientific" detailed discussions or try to sell individual products to individual customers. In particular I don't get it when we talk about Lavylites.
My advice is: Not to talk endlessly about the product. Concentrate on the HUMAN and what BENEFITS he has – from the Lavylites creations and financially!

What does that mean in concrete terms? How does that work? Just keep it simple.
Just use the product and you immediately know it. Nothing is more convincing than your own experiences. But don't only be convinced by the product. Radiate your ENTHUSIASM. Take a look in the mirror. Would you buy from this person?

I've said it before: The prospective customer doesn't care if someone has ever used Lavylites to treat the circular hair loss of a hamster. The customer human wants to know what he gets out of it. He wants benefit, he wants entertainment and he wants us to listen to him!

What is the difference between product sales and focusing on people? The one who only ever tries to find a customer - and explain a product to him - and hope that the customer orders something online - wastes valuable time and energy. How many customers can you reach in this way? This is product-oriented and Lavylites would take decades to reach every corner of the world.
Remember. We are a metacommunity where humans are the center of everything. Remember the baker just mentioned. How many new customers must he win? How many you?
How long will you take to have thousands of customers? One year is enough! With one customer per month!
This is not magic, the formula is called duplication! Take a calculator and do the math: If you start with a single friend and you and each of the following wins only ONE customer per month (think of the baker how many he needs) you are in a year --- FOUR Thousand. If only half of them are active with 80 PV, that's two million Euros turnover. 8 Million AED! Calculate for yourself how much commission that is. In the tree alone this can be 100,000 €, 400.000 AED. Not to mention the other commissions.

How long do those partners need to get there, who try the principle "I sell you a spray and explain to you the effect of lavender at full moon"? How much have representatives of this species earned in the past 12 months?

Look at Tobias Eggers. Does he spread before and after pictures? No. He goes out, is present, radiates good mood, enthusiasm, own experiences.

Doesn't it make much more sense and fun to spread enthusiasm and benefit? Talk to the humans. Meet them, call them.
What works more: “I text you the list of ingredients of SolvylCC 50ml that once helped a friend of one who knows one with Tinnitus! Or "I call you because - let's meet great people and have fun, we go to a Lavylites experience happening or a Lavylites evening. There's always plenty goin' on. I'll pick you up." The good intention is the same, but the success is completely different.

Don't stubbornly waste valuable time. Make it easy for yourself and copy the successful ones. Learn to duplicate. Humans want Humans.